Die Reise vorbereiten

Die folgenden Tipps sollen Ihnen die Vorbereitungen erleichtern

Informationen sammeln

Nützliche Informationen erhalten Sie bei den französischen Botschaften, den Instituts Français, den Alliances Françaises und den Campus France-Zentren.

 

Wir empfehlen Ihnen außerdem, direkten Kontakt zur Französischlehrern aufzunehmen: diese können Ihnen praktische Ratschläge geben und Ihnen vom Leben in Frankreich erzählen. Der Internationale Verband der Französischlehrkräfte (FIPF) besteht aus mehreren Französischlehrer-Vereinen auf der ganzen Welt. Die Anschriften dieser Vereine finden Sie auf der Website des FIFP.

 

Im Internet sind in den sozialen Netzwerken oder Diskussionsforen zahlreiche Tipps von Leuten zu finden, die – wie Sie selbst – gerade dabei sind, ihre Reise vorzubereiten oder bereits einmal in Frankreich waren. Auf diesem Weg können Sie zum Teil konkrete Antworten auf Fragen finden, die Sie sich stellen oder die sich andere vor Ihnen gestellt haben. Geben Sie Ihre Frage in eine Suchmaschine ein und sortieren Sie die erscheinenden Antworten. Aber aufgepasst, im Internet wimmelt es vor unterschiedlichen Informationen, die immer erst einmal überprüft und abgeglichen werden müssen: Zu welchem Datum wurden sie veröffentlicht? Wer sind die Verfasser?

 

Außerdem berichten viele Studenten und Touristen im Internet von ihren Reisen. Erzählungen, Fotos, Anekdoten… Auf diese angenehme, spielerische Art und Weise erfahren Sie viel über das Land und Leute und das, was Sie dort erwartet – auch, wenn jede Situation eine andere ist.

 

Reiseunterlagen und Visa

Als Bürger eines Landes der Europäischen Gemeinschaft benötigen Sie im Rahmen des Übereinkommens von Schengen für die Einreise nach Frankreich nur einen Personalausweis oder Reisepass. Zu den Schengen-Ländern zählen auch vier Staaten, die keine Mitglieder der EU sind: Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

 

Als Bürger eines anderen Landes müssen Sie sich vor Ihrer Reise an eine französische Konsularstelle in Ihrem Land wenden. Die Website der französischen Botschaft oder die Website France Diplomatie liefert weitere Informationen. Jede Konsularstelle verfügt auf ihrer Website über eine "Visa"-Rubrik , wo Sie vermutlich Antworten auf Ihre Fragen finden werden.

 

Wenden Sie sich als Student an einer Hochschule an ein Campus France-Zentrum in der Nähe Ihres Wohnortes.

 

Wichtig: Personen unter 18 Jahren dürfen nur alleine reisen, wenn sie in Besitz einer beglaubigten Erlaubnis ihrer Eltern sind. Wenden Sie sich an die französische Botschaft in Ihrem Land, um mehr über dieses Thema zu erfahren.

 

Auslandskrankenversicherung

Bestimmte Impfungen sind für einen Aufenthalt in Frankreich Pflicht; die Liste bewusster Impfungen ist der offiziellen Website der französischen Verwaltung zu entnehmen.

 

Vergewissern Sie sich vor Ihrer Abreise, dass Ihre Krankversicherung gültig ist, um gegebenenfalls eine Rückerstattung Ihrer in Frankreich anfallenden Gesundheitsausgaben zu erhalten.

 

Fordern Sie als Bürger der Europäischen Gemeinschaft, Islands, Liechtensteins, Norwegens oder der Schweiz vor Ihrer Abreise die europäische Krankenversicherungskarte an.

 

Mit dieser Karte erhalten Sie in Frankreich eine medizinische Versorgung auf der gleichen Tarifbasis, die auch für die Bürger Frankreichs gilt. Die Website des Centre des Liaisons Européennes et Internationales de Sécurité Sociale (CLEISS, Zentrum für europäische und internationale Verbindungen der Sozialversicherung) ist in mehreren Sprachen verfügbar und bietet eine Vielzahl nützlicher Informationen zu diesem Thema.

 

Als Bürger eines anderen Landes erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer jeweiligen Krankenversicherungsstelle. Bewahren Sie stets alle Belege für Gesundheitsausgaben auf. Sie bilden die Grundlage für eine Rückerstattung dieser Kosten.

 

Einige Reiseveranstalter oder Bankfilialen bieten ebenfalls eine Auslandskrankenversicherung an, die in den meisten Fällen eine kostenlose Rückführung im Krankheitsfalls umfasst