Die Diplome

Die im Rahmen der DELF- und DALF-Prüfungen erworbenen staatlichen Diplome gelten ein ganzes Leben lang.

Das DELF (Diplôme d’études en langue française) und seine Varianten (DELF Prim, DELF Junior und DELF Pro) sowie das DALF (Diplôme approfondi de langue française) sind offizielle, vom französischen Bildungsministerium ausgestellte Diplome mit weltweiter Gültigkeit. Diese Diplomen sind mit der Kompetenzskala (von A1.1 bis C2) des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen abgeglichen. Sie bestätigen die Beherrschung von sprachlichen Kompetenzbereichen (Verstehen der gesprochenen und geschriebenen Sprache, mündlicher und schriftlicher Ausdruck), sind voneinander unabhängig und unbegrenzt gültig. Sie berücksichtigen die internationalen, für zertifizierende Einrichtungen geltenden Qualitätsnormen.

 

 

DELF

DALF

 

 

DELF Prim

  • Publikum: Kinder (von 7 bis 12 Jahren), Anfänger in Französisch als Fremdsprache und Schüler in einer Stufe, die der französischen Elementarstufe (niveau élémentaire) entspricht.
  • Vom CECRL abgedeckte Kompetenzebenen: A1.1, A1 und A2
  • Beschreibung der Prüfungen

DELF Junior

  • Publikum: Jugendliche in einem Alter, Schüler der Sekundarstufe zu sein
  • Vom CECRL abgedeckte Kompetenzebenen: A1, A2, B1 und B2
  • Das DELF Junior berechtigt zum Erwerb eines Diploms, das dem DELF für jedes Publikum entspricht
  • Beschreibung der Prüfungen

DELF Pro

  • Publikum: Ältere Jugendliche oder Erwachsene, die eine berufliche Eingliederung oder den beruflichen Aufstieg in Frankreich oder in französischsprachiger Umgebung anstreben und sich wahlweise in der beruflichen Erstausbildung oder der beruflichen Weiterbildung befinden.
  • Vom CECRL abgedeckte Kompetenzebenen: A1, A2, B1 und B2
  • Sämtliche Aufgaben des DELF Pro werden in den Arbeitskontext gesetzt und entstammen bereichsübergreifenden Themen sämtlicher Branchen
  • Beschreibung der Prüfungen

Im Rahmen eines vorläufigen Einschreibeantrags (DAP, Demande d’Admission Préalable) an eine Hochschule, in L1 oder an eine Architekturhochschule wird mindestens ein DELF B2 oder das DALF (C1 oder C2) verlangt, um von jeglichen anderen Sprachtests befreit zu werden. Es handelt sich um die einzigen Diplome, die von der Conférence des Présidents d'Université (CPU) anerkannt werden.

 

Die Anmeldungen erfolgen direkt in den Prüfungszentren. Jedes durch die Rektorate der Akademie oder die kulturellen Stellen der französischen Botschaften zugelassene Prüfungszentrum legt die Anmeldungskosten zum Diplom nach eigenem Ermessen fest. Zwecks Anmeldung und Tarifauskunft wenden Sie sich bitte an das DELF-DALF Prüfungszentrum Ihrer Wahl. Wenn Sie sich bereits in Frankreich befinden, können Sie die Liste der Zentren konsultieren. Vom Ausland aus finden Sie die benötigten Informationen auf der Website des CIEP oder bei der französischen Botschaft Ihres Landes.

 

 

  

DILF

Das DILF (Diplôme initial de langue française) ist das vom französischen Bildungsministerium ausgestellte offizielle Diplom, das die Beherrschung der Grundkenntnisse der französischen Sprache bestätigt, die laut Gemeinsamem europäischem Referenzrahmen für Sprachen (CECRL) dem Niveau A1.1 entsprechen. Für das DILF werden die im Referenzrahmen hinsichtlich der Grundkenntnisse der französischen Sprache beschriebenen kommunikativen und linguistischen Inhalte in vier sprachlichen Kompetenzbereichen (mündliche Aufnahme und Wiedergabe, schriftliche Aufnahme und Wiedergabe) bewertet. Das DILF ist ein erster Schritt auf dem Weg zu DELF und DALF. Es wird ausschließlich in Frankreich angeboten, wo es die im Rahmen des von der französischen Einwanderungs- und Eingliederungsbehörde (OFII, Office français de l’immigration et de l’intégration) entworfenen Aufnahme- und Integrationsvertrags (CAI, Contrat d’accueil et d’intégration) die Mindestanforderung darstellt.

  • Publikum: Echte Anfänger und in Frankreich neu eingetroffene Personen über 16 Jahren
  • Vom CECRL abgedeckte Kompetenzebenen: A1.1 (Niveau echte Anfänger)
  • Beschreibung der Prüfungen

Die Anmeldungen erfolgen direkt in den Prüfungszentren. Die Anmeldungskosten zum Diplom legen die von der nationalen DILF-Kommission zugelassenen Prüfungszentren jeweils selbst fest. 2013 fanden die DILF-Prüfungen am ersten Dienstag des Monats statt. Zwecks Anmeldung und Tarifauskunft wenden Sie sich bitte an das DILF Prüfungszentrum Ihrer Wahl.

 

Weitere Informationen über DELF, DALF und DILF

 

Weitere Zertifizierungen der französischen Sprache

Universitätsdiplome (DU, Diplôme d’université)

 

Universitätsdiplome (DU) sind von den französischen Universitäten ausgestellte Diplome der jeweiligen Einrichtung. Für Französisch als Fremdsprache validieren die DUEF (Diplômes Universitaires d’Etudes Françaises) gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CECRL) unterschiedliche Stufen von Französischkenntnissen.

 

Diese mit dem CECRL abgeglichenen und alle Niveaus (von A1 bis C2) abdeckenden Diplome validieren das Erlernen von Französisch als Fremdsprache in einem Hochschulkontext. Ab der Lernstufe B2 kommt verstärkt die universitäre Ausrichtung zum Tragen, um ausländische Studenten aus sprachlicher Sicht für das Studium an einer französischen Hochschule fit zu machen. Die mit diesen Universitätsdiplomen verbundenen Prüfungen werden von den einzelnen Prüfungszentren entwickelt und beruhen auf einer gemeinsamen, von der ADCUEFE (Association des directeurs de centres universitaire d’études françaises pour étrangers) validierten Vorlage. Neben den sprachlichen Kompetenzen bestätigen die DUEF die Fähigkeit der Bewerber, den Vorlesungen an der Hochschule zu folgen sowie die in den unterschiedlichen Kursen (Geschichte des modernen Frankreichs, französischsprachige Literatur, Geschäftswelt, usw.) erworben kulturellen Kompetenzen. In diesem Sinne stellen sie eine Ergänzung der nationalen Diplome vom Typ DELF und DALF dar. Ein DU ist jedoch kein nationales Diplom.

 

Über die DUEF hinaus gibt es noch weitere, an jeder Universität spezifische DU. Zum Beispiel bildet das DU-DSA (diplôme supérieur d’aptitude à l’enseignement du français) auf didaktischer und praktischer Ebene (Beobachtung und Beiträge in der Klasse) zukünftige, im Ausland tätige Französischlehrer aus. Einige Zentren bieten eine vollständige, mit dem DU FOU-Diplom validierte Ausbildung für Français sur Objectifs Universitaires (FOU) sowie fachspezifische DU an, die auf die universitären Fachbereiche abgestimmt sind.

 

Diese Diplome sind inzwischen von zahlreichen Universitäten als sprachlicher Kompetenznachweis für die Anmeldung in einem Fachbereich anerkannt.

 

Mehr lesen

 

 

 

Diplome der französischen Fachsprache (DFP, Diplômes de français professionnel)

 

Die 11 Diplome der französischen Fachsprache (DFP) der CCI Paris Île-de-France wurden dazu entwickelt, jedem die situationsbedingte Bewertung seiner Kommunikationsfähigkeit in französischer Sprache in den wichtigsten beruflichen Tätigkeitsfeldern zu ermöglichen. Auf internationaler Ebene in mehrere Bildungssysteme eingebunden, von renommierten Hochschulen und Universitäten anerkannt, Teil des Angebots des französischen Kulturnetzes und der Alliances Françaises – die internationale Dimension der DFP stellt für all jene, die in Frankreich und dem Rest der Welt ihre berufliche Karriere in einer französischsprachigen Umgebung verfolgen, einen echten Vorteil dar.

  • Die Diplome der allgemeinen französischen Fachsprache (DFP der Stufen A2 und B1) richten sich an Personen, die Französisch für eine berufsbedingte Anwendung lernen möchten;
  • Die Diplome der französischen Fachsprache der Stufen B1, B2, C1 und C2 ermöglichen anschließend durch die Abdeckung der allgemeinen, in jeder Form der beruflichen Kommunikation vorkommenden Kenntnisse eine kohärente Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten;
  • Die Diplome der französischen Fachsprache für SPEZIALBEREICHE richten sich an Personen, die bereits eine Fachrichtung gewählt haben und nachweisen möchten, dass sie in spezifischen Branchen – etwa Recht, Tourismus, Hotel- und Gaststättenwesen, Sekretariat, Wissenschaft und Technik, Gesundheit und Medizin – auf Französisch kommunizieren können.

Weiterführende Informationen über den DFP erhalten Sie hier: dfp@cci-paris-idf.fr